Klavier lernen als Erwachsener

Viele Erwachsene würden eigentlich gerne Klavier spielen können. Trotzdem bleibt es bei vielen nur beim Wunsch, oftmals weil sie denken, sie seien zu alt um Klavierspielen zu lernen. Das ist schade, denn Klavier lernen ist auch problemlos als Erwachsener möglich und mit der richtigen Lernmethodik bereitet es ausserdem auch Freude und macht so richtig Spass.

Ist Klavier lernen als Kind wirklich einfacher?

Eine weit verbreitete Meinung ist, dass Klavier lernen als Kind einfacher sei. Als Kind lernt man doch alles schnell und ist überhaupt völlig in einer Phase des Lernens. Da geht das mit dem Klavier spielen lernen sozusagen gerade im Gleichen.

Zu einem gewissen Teil mag dies sicher zutreffen. Es ist erwiesenermassen so, dass man in jüngeren Jahren grundsätzlich schneller lernen kann. Allerdings werden neben diesem Aspekt oft andere ebenso wichtige Aspekte vergessen. Ein Kind kann sich z.B. noch kaum Ziele setzen oder das Üben und Lernen gut organisieren und strukturieren. Auch ist es so, dass man als Kind noch nicht ganz so genau weiss, was man nun wirklich längerfristig möchte und nicht selten gehen Kinder in die Klavierstunde, obwohl sie eigentlich gar nicht wirklich motiviert sind. Es gibt also klare Vorteile, welche einem beim Klavierlernen als Erwachsener zugutekommen.

Vorteile von Klavier lernen als Erwachsener

Nachfolgend die 3 wohl wichtigsten Vorteile:

Motivation

Motivation und Freude sind die Grundlage überhaupt allen Lernens. Erwachsene haben hier einen klaren Vorteil. Sie haben sich für den Unterricht entschieden, sie bezahlen die Klavierlektionen selber, und sie können den Unterricht aktiv mitgestalten. All dies führt zu einer verbesserten Motivation und dies wiederum zu besserem Lernerfolg.

Organisation und Ziele

Kinder sind noch nicht so organisiert und leben mehr aus dem Moment heraus. Sich zu organisieren und auch Ziele zu setzen liegt Erwachsenen besser. Dies ist sehr wichtig beim optimalen Lernen. Der Lernerfolg hängt direkt zusammen mit der Qualität und Organisation des Übens. Wenn z.B. einfach drauflos geübt wird, mehr nach dem Motto „Versuch und Irrtum“, übt man leider auch die Fehler mit. Wer jedoch organisiert und gut aufbauend übt, wird weniger Fehler machen beim Üben und somit auch deutlich schneller zum Ziel gelangen. Das wiederum stärkt die Motivation.

Intellektuelle Fähigkeiten

Ein weiterer Vorteil des Klavierlernens als Erwachsener sind die intellektuellen Fähigkeiten. Hier stehen dem Kind je nach Alter noch deutlich weniger Möglichkeiten zur Verfügung. Erwachsene hingegen können komplexe Zusammenhänge oder Bewegungsabläufe auch auf der intellektuellen Ebene verstehen, was wiederum das Erlernen vereinfacht und beschleunigt.

Weshalb noch warten?

Ich konnte in meiner eigenen auf Erwachsene spezialisierten Unterrichtstätigkeit schon viele erfolgreich beim Klavier lernen begleiten. Selbst Erwachsene über 60 Jahren durfte ich schon unterrichten und sehen, wie sie sich den Traum vom Klavierspielen erfüllt haben. Da stellt sich wirklich die Frage weshalb dann noch warten?

>